andere Bücher im MoKo Verlag

weitere Bücher aus dem MoKo-Verlag

Lieber Leser, haben Sie schon einmal die Natur um sich herum genau beobachtet? Wenn ja, werden Sie diese mit ihren farblichen Reizen und dem Ausdruck von facettenhaften Buntem wahrgenommen haben. Von Rot, Weiß, Gelb, Grün, Grau, Blau, Braun, Violett als auch Schwarz, vermittelt sie uns auch eine Welt von Gefühlen, die Menschen unterschiedlich assoziieren. Manch einer versinkt im Meer der Traurigkeit. Ein anderer wiederum lebt regelrecht auf und fühlt sich wohlig - fast schon ausgeglichen. Bestimmte Farben besitzen leider auch ein hohes Potenzial, um Aggressionen in uns auszulösen. Eben jene nehmen uns tagtäglich mit ihren besitzergreifenden, vielfältigen Momentsituationen eines illustren Farbenschauspiels in Beschlag, dem wir hilflos ausgeliefert sind. Beginnen im Gehirn eine fantastische, fantasievolle Reise, die voller Illusionen steckt. Realität und Fiktion verschmelzen manchmal zu etwas Höherem und lassen uns die Alltagssorgen vergessen. Begleiten Sie die Autorin in ihre eigene Gedankenwelt, folgen ihr in das Mystische, Böse, Skurrile und Andersartige. Viel Vergnügen!

"Lyrik geht nicht", sagte mal jemand zu mir und ich schüttelte nur den Kopf. Ich bin der Meinung ohne den Zauber der Worte fehlt den Menschen etwas. Und wenn dann noch die Lyrik in dieser wunderbaren Form daherkommt, wie sie A. Smith beherrscht, dann öffnen sich Welten.
Ich wünsche Ihnen beim Lesen viele schöne und nachdenkliche Stunden. Nehmen Sie das Vermächtnis der Träumers an und erfahren Sie, wie ich es auch getan habe: "Lyrik geht!" 




"Der Tod gehört zum Leben", jeder weiß das - und fast jeder verdrängt das Unausweichliche.
Was tun, wenn ich die Nachricht bekomme, dass mein Lebensende oder das eines Angehörigen bevorsteht?
Dieser kleine Ratgeber soll mit Tipps zu Hilfsmitteln in der Begleitung in psychischer, aber auch in physischer Hinsicht hilfreich zur Seite stehen.
"Jeder Mensch ist einzigartig - und die Art wie er stirbt, ist es auch!"

Zwei Verlierer haben sich gefunden: Marc, um die vierzig, Außenseiter, geprügeltes Kind, verwahrlost, lebt in einem stillgelegten Güterbahnhof außerhalb der Stadt auf der Suche nach seiner Einsamkeit. Lisa, vierzehn, Kind aus reichem Hause, überdurchschnittlich intelligent, seelisch völlig vernachlässigt.
Die beiden so unterschiedlichen und doch so gleichen Biographien treffen aufeinander, lernen sich gegenseitig schätzen und ergänzen sich. Doch das Schicksal hat andere Pläne und stellt die ungewöhnliche Freundschaft auf eine sehr harte Probe.
Eine Geschichte, die unter die Haut geht - der Autor hat es geschafft, in der gegebenen Kürze eine sehr vielschichte Novelle zu verfassen, in der selbst die handelnden Figuren als Metaphern zu verstehen sind. Es ist vor allem die Tragik eines zerschundenen Lebens, die aus diesen Zeilen spricht, jedoch nicht, um auch ein wenig Hoffnung zu vermitteln. Ein kleines Stück großer Literatur.


Heller Sonnenschein lag auf den blanken Dächern der kleinen Stadt am Fuße des Erzgebirges. Sommervögel sangen ihre Lieder. Ein leichter Wind strich durch das frische grüne Laub der Bäume. Für den stillen Beschauer ein friedliches Bild - und doch war Krieg, ein grausamer, erbarmungsloser Krieg.
Und da - plötzlich wurde die Stille unterbrochen. Das Knattern der Maschinengewehre erklang von neuem und die Natur schien den Atem anzuhalten.
Nach dem erfolgreichen 1. Teil "Lebens-reise - oder der verlorene Traum", nun der 2. Teil der Trilogie "Lebensreise - Der Neuanfang - Eine Familiengeschichte."

Emilys erster Schultag rückt näher. Ihre Begeisterung hält sich in Anbetracht dessen in Grenzen, doch schließlich fügt sie sich ihrem Schicksal. Der Neustart in der Schule verläuft allerdings anders, als sie es erwartet hatte. Eine unheimliche Selbstmord-Serie beunruhigt Schüler und Lehrer gleichermaßen.
Emilys geschärfte Sinne nehmen eine unheimliche Entität wahr, die offenkundig die Schüler zu diesen Taten verleitet. Gemeinsam mit der Rektorin und Nathaniel geht sie der Sache auf den Grund und entdeckt ein schreckliches Geheimnis aus vergangenen Zeiten ...

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern steht Emily Pitkins Leben auf dem Kopf. Die Jugendfürsorge schickt die 16-jährige kurzerhand zu ihrem Onkel Nathaniel, den sie kaum kennt. Das erste Aufeinandertreffen fällt auch wenig vielversprechend aus. Erst so nach und nach gewöhnen sich beide aneinander.
Bereits nach kurzer Zeit wird Emily von intensiven Albträumen heimgesucht. Gleichzeitig offenbart sich, dass Emily besondere Fähigkeiten hat. Etwas unfassbar Böses plant indessen seine Niederkunft auf die Erde und ob Emily will oder nicht, muss sie selbst mit den neu entdeckten Kräften den Kampf dagegen aufnehmen ... 






Eine psychologische Versuchsreihe zum Thema "Nacktheit und Sexualität" lockt sechs grundverschiedene Teilnehmer, die einander nicht kennen, in ein abgelegenes Landhaus, in dem sie die kommenden 24 Stunden völlig nackt miteinander verbringen müssen. Was zunächst die spätpubertären Fantasien einzelner beflügelt, entwickelt sich in dieser besonderen Umgebung ungeahnt zu einem Psychotrip, der einige Teilnehmer an ihre Grenzen bringt ... 




Josimovski der Straßenmaler findet durch ein Loch in der Straße Zugang zu einem wundersamen Land: dem geteilten Land der Früchte. Vieles erscheint ihm hier fantastisch und unwirklich, doch er findet schnell neue Freunde. Von diesen erfährt er auch, dass das Mädchen Miriam von den grauen Früchten gefangen gehalten wird. In Josimovski reift der Plan Miriam zu befreien. Das Abenteuer beginnt...